Lütetsburg

Der idyllische Fischerort Greetsiel in der Region Krummhörn ist auch ein geeigneter Ausgangspunkt für Ausflüge über die niedersächsische Halbinsel Ostfriesland.

Lütetsburg
Lütetsburg © Sebastian Baller

Zu den sehenswerten Zielen gehört die siebzehn Quadratkilometer große Gemeinde Lütetsburg mit ihren rund achthundert Einwohnern. Die Entfernung von Greetsiel nach Lütetsburg beträgt zwanzig Kilometer, die Pkw-Fahrt dauert eine knappe halbe Stunde. Lütetsburg ist ebenso bekannt wie sehenswert durch das gleichnamige Schloss. Es ist ein Wasserschloss mit Vorburg und stammt aus der Mitte des vierzehnten Jahrhunderts.

Das Ziel für den Vor- oder Nachmittagsausflug ist jedoch der Schlosspark. Auf einer Fläche von rund dreißig Hektar ist Ende der 1790er Jahre ein Englischer Landschaftsgarten angelegt worden. Heutzutage lädt er als eine weitläufige und gepflegte Anlage zum Spazierengehen durch buchstäblich Wald und Wiese ein. Der Schlosspark Lütetsburg gilt als der größte norddeutsche Englische Landschaftsgarten. Sehenswert sind die zahlreichen Rhododendrensträucher am Rande von Gehwegen und kleinen Teichen.

Schloss Lütetsburg ist verkehrsgünstig zwischen den Gemeinden Norden und Hage zu erreichen. Im freundlich-hellen Parkshop gibt es Vielerlei zu stöbern, und das danebenliegende Parkcafé lädt anschließend, in den Sommermonaten zusätzlich mit seiner großzügigen Außenterrasse, zu Kaffee & Kuchen ein.